Blogumzug

Weil ich ja jeden Scheiß mitmachen muss, selbst wenn ich ihn gar nicht kenne, experimentierte ich am Sonntag mit dem Import von Beiträgen aus meinen alten Twoday-Blogs. Und weil das nicht so hübsch ging, wie ich mir das vorgestellt hatte, musste dann doch das selbstgehostete Blog her.

Ich glaube, so schnell habe ich noch nie eine WordPress-Installation so umgebaut, dass sie mir gefällt. Vielleicht habe ich seit dem letzten Mal doch nicht alles vergessen. Das Übertragen der alten Blogbeiträge wird noch ein bisschen aufwendig sein. Beim Probeimport kamen die Veröffentlichungsdaten teilweise nicht mit, und die Kommentare hingen sonstwo.

Wie dem auch sei. Ab sofort blogge ich unter frauwiderspenst.de, und nachdem ich mir wirklich viel Mühe gegeben habe, es dort drüben schön zu machen, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr zumindest einmal die Website anklickt und nicht nur über den blöden WordPress-Reader lest.